Selbständige Erwerbstätigkeit

Bei der Aufnahme einer selbstständigen Erwerbstätigkeit in der Schweiz, kann die Barauszahlung der Austrittsleistung verlangt werden.

Als Beweis für die selbständige Erwerbstätigkeit müssen nebst einer Bestätigung der AHV oder eines Handelsregisterauszuges folgende Beweismittel beigebracht werden:

  • Mietvertrag über die Geschäftsräumlichkeiten
  • Businessplan
  • Bereits vorhandene Verträge mit Kunden
  • Werbeunterlagen.

Zudem muss es sich bei der selbständigen Erwerbstätigkeit um den Hauptberuf des Versicherten handeln.

Die Eidgenössische Steuerbehörde wird seitens der Pensionskasse über die Barauszahlung informiert.

Bei Barauszahlung wird die Zustimmung des Ehegatten mittels Unterschrift auf der Austrittsmeldung verlangt. Die Unterschrift des Ehegatten muss entweder notariell beglaubigt werden oder aber persönlich, unter Vorlegung eines Identitätspapiers, im Beisein eines Mitarbeitenden der Pensionskasse Swiss Re auf dem Formular angebracht werden.

Bei Barauszahlung an nicht verheiratete Versicherte wird ein Zivilstandnachweis verlangt.

Einkäufe in die Pensionskasse, die weniger als 3 Jahre vor Austritt vorgenommen wurden, dürfen nicht als Barauszahlung ausbezahlt werden und werden auf ein Freizügigkeitskonto überwiesen.

Wird die Barauszahlung bei selbständiger Erwerbstätigkeit nicht gewünscht, kann der Vorsorgeschutz erhalten werden durch die Überweisung der Austrittsleistung auf

Bitte senden Sie uns spätestens 4 Wochen vor Ihrem Austritt das ausgefüllte und unterzeichnete Formular "Stellenwechsel/Austritt" sowie den "Antrag auf Barauszahlung der Freizügigkeitsleistung bei Austritt" zu.

Formular Stellenwechsel/Austritt

Antrag auf Barauszahlung der Freizügigkeitsleistung bei Austritt

Merkblatt Austritt