Definitive Verzinsung der Guthaben in Pensionsplan (inkl. VP-Konto) und Kapitalplan 2020

 

Die Finanzmärkte haben im Jahr 2020 nach dem ersten Corona-induzierten Schock im Frühjahr ziemlich besonnen reagiert, und die langfristigen Aussichten in den Vordergrund gestellt. Dies bewirkte, dass die Märkte wieder angestiegen sind obwohl die Pandemie noch nicht vorbei ist, wodurch die Pensionskasse Swiss Re per Ende 2020 einen ansprechenden Gewinn erwirtschaften konnte.   

Pensionsplan

Der Stiftungsrat hat an seiner Sitzung vom 8. Dezember 2020 entschieden,

  1. die Verzinsung der Altersguthaben im Pensionsplan und im VP-Konto rückwirkend per 1. Januar 2020 mit 1,50% (definitiver Zinssatz gemäss Art. 20, Ziff. 1, lit. b) vorzunehmen, was dem für Rentenbezüger momentan garantierten Zinssatz von 1,5% auf das Rentenkapital entspricht. Die Verzinsung gilt für alle Versicherten, die am 31. Dezember 2020 dem aktiven Versichertenbestand angehören, oder zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 31. Dezember 2020 pensioniert wurden.                                                                                                                                                                 Damit liegt die Verzinsung auf dem obligatorischen und überobligatorischen Sparkapital im Pensionsplan (inkl. VP-Konto) 0,50% über dem BVG Mindestzinssatz.                                                                                                                                                              
  2. Die ausgewiesene Rendite 2020 erlaubt zudem, die in den letzten Jahren erfolgte Umverteilung von den aktiven Versicherten zu den Rentenbezügern zum ersten Mal für die zurückliegenden zwei Jahre 2018-2019 vollständig und für 2017 teilweise auszugleichen, ohne die nachhaltige finanzielle Sicherheit der Pensionskasse zu gefährden. Dies bedeutet, dass, basierend auf der individuellen Versicherungsdauer jedes Versicherten bei der Pensionskasse Swiss Re, eine zusätzliche Verzinsung gewährt werden kann, und zwar anteilsmässig für die folgenden Jahre:   

            - 2019: 0,64%

            - 2018: 1,07%

            - 2017: 0,54%

Diese Zusatzverzinsung gilt auch für Versicherte, welche in den entsprechenden Jahren pensioniert wurden, und dient dazu den Unterschied in der Verzinsung für die aktiven Versicherten und der impliziten Verzinsung für die Pensionsbezüger in dem jeweiligen Zeitraum auszugleichen. Basis für die Zusatzverzinsung bildet jeweils das Altersguthaben im Pensionsplan sowie im VP-Konto per 31.12. des entsprechenden Jahres oder per Pensionierungsdatum im Falle der pensionierten Versicherten. Der gesamte Zinsbetrag wird dem Altersguthaben per 31. Dezember 2020 gutgeschrieben. Für die in den Jahren 2017-2019 pensionierten Versicherten wird die Verzinsung als Einmalauszahlung im 1. Quartal 2021 ausgerichtet.

Für Versicherte, die seit 1. Januar 2017 oder früher der Pensionskasse Swiss Re angehören, entspricht die Verzinsung für das Jahr 2020 damit insgesamt 3,.75%. Versicherte, die seit dem 1. Januar 2018 der Pensionskasse angehören, erhalten eine Verzinsung von 3,21% und Versicherte, die seit 1. Januar 2019 der Pensionskasse Swiss Re angehören, erhalten eine Verzinsung von 2,14% auf ihren Altersguthaben. Versicherte welche der Pensionskasse Swiss Re seit dem 1. Januar 2020 angehören, erhalten eine Verzinsung von 1,50% auf ihrem Altersguthaben im Pensionsplan und im VP-Konto.

Zu Ihrem Verständnis haben wir für Sie im Anhang vier Beispiele konkret durchgerechnet.

Mit dieser Verzinsung werden rund 50,6 Millionen Franken des erzielten Überschusses an die aktiven Versicherten der Pensionskasse Swiss Re verteilt. Die Verzinsung gilt für alle Versicherten, die am 31. Dezember 2020 dem aktiven Versichertenbestand angehören, oder zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 31. Dezember 2020 pensioniert wurden.

Der Stiftungsrat hat bei seiner Entscheidung die Entwicklung an den Finanzmärkten berücksichtigt, aber gleichzeitig auch darauf geachtet, dass die Pensionskasse Swiss Re weiterhin hohe Wertschwankungsreserven aufweist, um zukünftige Turbulenzen an den Kapitalmärkten gut bewältigen zu können.

Unterjähriger Zinssatz für die Verzinsung der Altersguthaben im Pensionsplan (inkl. VP-Konto) im Jahr 2021

Aufgrund der tiefen Zinsen behält der Stiftungsrat das vorsichtige Zinsversprechen für das Jahr 2021 bei und hat deshalb an seiner Sitzung vom 8. Dezember 2020 entschieden, den unterjährigen Zinssatz für die Verzinsung der Altersguthaben im Pensionsplan (inkl. VP-Konto) für das Jahr 2021, gemäss Art. 20 Abs. 1 lit. a auf 0,25% festzulegen.

 

Definitive Verzinsung des Sparkapitals im Kapitalplan für das Jahr 2020

Der Stiftungsrat hat an seiner Sitzung vom 10. Dezember 2020 bestätigt, dass der Zinssatz für die Verzinsung des Sparkapitals im Kapitalplan für das Jahr 2020, gemäss Art. 44 Abs. 2 bei 0,00% bleibt.

Die aktiven Versicherten geniessen eine Kapitalzinsgarantie im Kapitalplan. Das heisst, sie erhalten bei Auszahlung des Kapitalplans (z.B. bei Austritt, Pensionierung, Transfer ins Ausland, Tod, 100% Invalidität) mindestens die einbezahlten Beiträge und Einkäufe zuzüglich allfällige vom Stiftungsrat beschlossene Verzinsungen (über die gesamte Laufzeit gerechnet). Zusätzlich können sie von der Performance des UBS AST2 EA Kapital Plus 2020 profitieren. Im Vorsorgefall erhalten sie immer den höheren der beiden Werte Sparkapital und Wert der Fondsanteile. Damit haben die Versicherten kein Verlustrisiko aufgrund von Kursverlusten, können aber zu 100% von Kurssteigerungen profitieren.

 

Unterjähriger Zinssatz für die Verzinsung des Sparkapitals im Kapitalplan im Jahr 2021

Aufgrund der Kapitalgarantie hat der Stiftungsrat an seiner Sitzung vom 10. Dezember 2020 entschieden, den unterjährigen Zinssatz für die Verzinsung des Sparkapitals im Kapitalplan für das Jahr 2021, gemäss Art. 44 Abs. 2 auf 0,00% festzulegen.

Der umsichtige Umgang mit dem Kapital der Versicherten und Rentner hat für die Pensionskasse Swiss Re oberste Priorität.