Deckungsgrad

Der Gesetzgeber sieht vor, dass eine Vorsorgeeinrichtung jederzeit Sicherheit dafür bieten muss, dass sie die eingegangenen Verpflichtungen decken kann. Dies wird durch den Deckungsgrad dargestellt.

Er zeigt das Verhältnis von vorhandenem Vorsorgevermögen zu den Verpflichtungen. Idealerweise beträgt der Deckungsgrad 100% oder mehr. Die Differenz zwischen dem nachstehend publizierten approximativen Deckungsgrad und 100% zeigt die Wertschwankungsreserven.

Wir publizieren den auf Schätzungen basierenden, approximativen Deckungsgrad monatlich.

Per Ende Deckungsgrad geschätzt
Januar 2021 123,13%
Februar 2021  
März 2021  
April 2021  
Mai 2021  
Juni 2021  
Juli 2021  
August 2021  
September 2021  
Oktober 2021  
November 2021  
Dezember 2021  

 

Historische Deckungsgrade
Dezember 2020 122,80%

Dezember 2019

117,56%
Dezember 2018 111.05%

Dezember 2017

114.89%

Dezember 2016

111.8 %

Dezember 2015

111.6 %

Dezember 2014

115.5 %

Dezember 2013

111.3 %

Dezember 2012

107.9 %

Dezember 2011

106.4 %

Dezember 2010

115.3 %

Dezember 2009

114.1 %

Dezember 2008

107.7 %

Dezember 2007

126.7 %