Integration

Ein tiefgreifendes Verstehen sämtlicher Risiken, die ein Portfolio beinhaltet, ist unabdingbare Voraussetzung, um langfristige und nachhaltige risikoadjustierte Renditen zu erzielen. Durch die Integration von ESG-Kriterien gewährleistet die Pensionskasse Swiss Re, dass materielle ESG-Risiken und ESG-Chancen berücksichtigt werden. Dies beginnt bei der Auswahl und Kontrolle von Vermögensverwaltern und geht über die Verwendung von ESG-Benchmarks bis hin zur Stimmrechtsausübung.

Tab navigation

Auswahl und Kontrolle: Vermögenverwalter

Damit eine ESG Integration gewährleistet ist, hat die Pensionskasse Swiss Re ESG-Monitoring- und ESG-Reporting-Prozesse bei allen Anleihen, Einanlegerfonds und Schweizer Immobilien Direktanlagen eingeführt. Diese werden jährlich überprüft.

Bei sämtlichen Obligationen-Portfolios und dem Einanlegerfonds Aktien Welt ist das Einhalten der zur Anwendung kommenden Ausschlusslisten verbindlich.

Ferner werden bei der Vergabe von externen Mandaten – bei ansonst gleicher Qualifikation – Unterzeichner der "UN Principles for Responsible Investment" bevorzugt.

Weitere Bereiche

Impakt

Ausschlüsse

Mitgliedschaften

Klima